17. Göttinger Abwassertage
Aus der Praxis für die Praxis
21. - 22. Februar 2017
Informationen für Aussteller erhalten Sie unter Telefon: +49 (0) 511 394 33 30 oder Sie melden sich hier direkt an
Programm 21. Februar 2017

08:00 Ausstellungseröffnung und Teilnehmerregistrierung
09:00 - 09:15 Begrüßung und Einleitung
Dr.-Ing. Igor Borovsky, Technische Akademie Hannover e. V.
Dipl.-Ing. Maren Reimann, Göttinger Entsorgungsbetriebe


BLOCK I - RECHT

09:15 - 09:45 Kanäle: Eigentum, Leitungsrecht und Widmung
RA und FAVerwR Dr. Till Elgeti, Wolter Hoppenberg Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Hamm
09:45 - 10:25 Kabel im Kanal: 1. Rechtlicher Hintergrund
- EU-Telekommunikationsrichtline, DigiNetzG
- DWA Merkblatt M 137-1: Einbauten Dritter
Dipl.-Ing. Joachim Zinnecker, HAMBURG WASSER Service und Technik GmbH
2. Anwendung
- Vertragliche und technische Bedingungen
- Betriebliche Konsequenzen
Dipl.-Ing. Frank-Werner Grauvogel, Technische Werke Burscheid AöR
10:25 - 11:00 Verantwortlichkeiten für Mängel am Bau
RAe und FAVerwR Turgut Pencereci, GKMP Pencereci Partnerschaftsgesellschaft mbB, Bremen
11:00 - 11:45 Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung


BLOCK II - STRATEGIEN VON KOMMUNEN

11:45 - 12:15 Strategie Göttingen: Mehrspartenstrategie mit Einbeziehung der Grundstücke
Dipl.-Ing. Bianca Burger und Dipl.-Ing. Ninette Guse Göttinger Entsorgungsbetriebe
12:15 - 12:45 Qualitätssicherungsstrategie bei der offenen Bauausführung
- Kennzahlen Osnabrücker Kanalnetz
- Entwicklung der heutigen Vorgehensweise
- Anforderungen und Kontrollaufwand
Dipl.-Ing. Daniela Fiege, SWO Netz GmbH, Osnabrück
12:45 - 14:15 Mittagspause und Besuch der Fachausstellung und Fachvorführungen
14:15 - 14:45 Oberflächenentwässerung in Wolfsburg – Umsetzungsstrategie
Dipl.-Ing. Burkhardt Noltemeyer, WEB Wolfsburger Entwässerungsbetriebe
14:45 - 15:15 Leitbild: Wassersensitive Emscherregion
Dipl.-Ing. Michael Becker, Emschergenossenschaft Essen,
Dipl.-Geogr. Markus Werntgen-Orman, Stadt Oberhausen


BLOCK III - Umgang mit Starkregen

15:15 - 15:45 Risiko aus Starkregen
- Modellieren, Identifizieren und Visualisieren
- Maßnahmenentwicklung im Team
Dipl.-Ing. Reinhard Beck, Ingenieurbüro Reinhard Beck GmbH & Co. KG, Wuppertal
15:45 - 16:30 Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung
16:30 - 17:00 Sind Starkregen und urbane Sturzfluten ein Thema für Städte und Gemeinden?
– Rechtliche Betrachtungen
Bauass. Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Rademacher, Essen
17:00 - 17:30 Infrastruktur in Deutschland – im Spannungsfeld zwischen ökonomischen, ökologiÜberflutungsschutz auf den Grundstücken / Fachvortrag zur DIN 1986
Bernd Ishorst, IZEG Informationszentrum Entwässerungstechnik Guss e. V., Rheinbach
17:30 - 18:00 Stadtplanung im Zusammenwirken mit Landschaftsarchitektur und Stadthydrologie
Dipl.-Ing. Gerhard Hauber, Ramboll Studio Dreiseitl GmbH, Überlingen
ab 19:00 Get-together mit fachlichem Austausch

Programm 22. Februar 2017

BLOCK IV - VOB/C

08:30 - 09:15 Ausschreibung von Tiefbauarbeiten mit Homogenbereichen nach VOB/C
- Was sind Homogenbereiche?
- Was bedeuten sie für Gutachter, Bauherr, Planer und Ausführenden?
Dr.-Ing. Jan Kayser, Bundesanstalt für Wasserbau, Karlsruhe
09:15 - 10:00 Bauleitung und Bauüberwachung
- Aufgaben und Zuständigkeiten
- Worauf ist zu achten?
Dipl.-Ing. Roland Wacker, Ingenieurbüro Wacker, Auenwald
10:00 - 10:45 Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung
10:45 - 11:30 Nachtragsmanagement
- Maßgebliche Anspruchsgrundlagen und deren Voraussetzungen
- Notwendigkeit einer bauablaufbezogenen Darstellung
RA Carsten Schmidt, LL.M. , CLP Rechtsanwälte, Düsseldorf


BLOCK V - SANIERUNG UND SANIERUNGSTECHNIKEN

11:30 - 12:15 Mineralische Mauerwerksanierung in Düsseldorf
- Technische Anforderungen
- Bauverfahren
- Nutzungsdauer
Roland Baum, Stadtentwässerung Düsseldorf
12:15 - 13:30 Mittagspause und Besuch der Fachausstellung
13:30 - 14:15 Rohrvortrieb / Microtunneling
- Vorteile und Einsatzgrenzen
- Praxisbeispiele
- Erfahrungen
Dipl.-Ing. Markus Gajowski,
Dipl.-Ing. Gajowski GmbH, Baunatal
14:15 - 15:00 Qualität sichern, Fehler vermeiden
- Fehlerquellen in der Kanalsanierung
- Wege der Qualitätssicherung
- Anbindung von PE-Systemen – Ein wunder Punkt?
Dipl.-Ing. Andreas Haacker, Siebert + Knipschild GmbH, Oststeinbek
15:00 - 15:30 Standsicherheit von Großprofilen – Risiken erkennen und reduzieren mittels MAC-Verfahren!
Dipl.-Ing. Martin Liebscher, IKT – Institut für Unterirdische Infrastruktur gGmbH, Gelsenkirchen
15:30 - 15:45 Zusammenfassung und Verabschiedung