8. Göttinger Abwassertage
Kosten der Kanalsanierung / Wege - Irrwege - Strategien
20. - 21. Februar | 26. - 27. Februar 2008
Informationen für Aussteller erhalten Sie unter Telefon:
+49 (0) 511 394 33 30
Täglich werden in Deutschland über acht Millionen Euro für die Kanalsanierung aufgebracht. Mit diesem Geld werden viel zu oft nur erkannte Schäden saniert, ohne dass langfristige Ziele durch eine Sanierungsstrategie verfolgt werden. Diese Form der Sanierung wird niemals zu einem nachhaltigen Erfolg führen.
Die Zeit ist reif, durch gezielte Sanierungsstrategien die Kanalnetze im öffentlichen und privaten Raum langfristig in einen ordnungsgemäßen dichten Zustand zu versetzen.
In Göttingen wurde hierzu durch die neue Abwassersatzung vom 06.07.2007 ein weitergehendes Werkzeug geschaffen. Unter Einbeziehung von Durchflussmessungen, Auswertung von Grundwasserpegeln und Analyse der Ergebnisse werden Schwerpunktgebiete des Fremdwassers erkannt und in sinnvolle Prioritäten eingeteilt.
Mit der Fortschreibung aller Maßnahmen kann das Ende der Kanalsanierungsarbeiten prognostiziert werden. Nach jetzigen Erkenntnissen kann somit das Göttinger Abwassernetz bis ca. zum Jahr 2030 im öffentlichen Bereich und mit fünf Jahren Nachlauf auch im privaten Bereich in einen dichten Zustand versetzt werden.
Die 8. Göttinger Abwassertage beschäftigen sich mit der Herangehensweise an die Kanalsanierung und sollen Lösungsmöglichkeiten für den eigenen Wirkungsbereich aufzeigen.
Außerdem stehen den Teilnehmern exklusiv alle erschienenen Ausschreibungsunterlagen zu einem Sonderrabatt zur Verfügung.