1. Göttinger Abwassertage
28. Februar - 01. März | 26. - 27. März 2001
Informationen für Aussteller erhalten Sie unter Telefon:
+49 (0) 511 394 33 30
Programm 28. Februar | 26. März 2001

Leitung: Baudirektor Dipl.-Ing. Friedrich Jütting,Stadtentwässerung Göttingen und Dipl.-Ing. Holger Zinn-Naß,Technische Akademie Hannover


09:00 Beginn der Ausstellung
10:00 - 10:15 Begrüßung
OB Danielowski
10:15 - 10:30 Grußworte
Verteter des Bundesumweltministeriums
10:30 - 11:30 Kanalsanierung
• Undichte Kanäle ein Umweltproblem?
• Sanierungsentscheidungen unter Berücksichtigung der Gebühren
• Kanalsanierung als konzentrierte Aktion aller Leitungsverwaltungen
• Gestaltung der Ingenieurverträge nach HOAI
Dipl.-Ing. Manfred Fiedler, Stadtentwässerung Göttingen
11:30 - 11:45 Kaffeepause und Ausstellung
11:45 - 12:15 Fremdwasser
• Tabuthema Fremdwasser
• Zuviel Fremdwasser? Was tun?
Dr. rer. nat. Wolfram Eisener, Stadtentwässerung Göttingen
12:15 - 12:45 Diskussion der beiden Themenblöcke
12:45 - 13:30 Sanfte Kanalreinigung
• Anforderungen an die heutige Kanalreinigung
Dipl.-Ing. Hans Welke, Stadtentwässerung Göttingen
Dipl.-Ing. Manfred Fiedler, Stadtentwässerung Göttingen
13:30 - 14:30 Mittagspause
14:30 - 15:15 Optische Inspektion in Göttingen
• Arten und Umfang der optischen Inspektion
• Anforderungen an die Untersuchung
• Einbindung der Ergebnisse in das Kanalinformationssystem
Dipl.-Ing. Bianca Burger, Stadtentwässerung Göttingen
15:15 - 15:30 Diskussion
15:30 - 16:00 Kaffeepause und Ausstellung
16:00 - 16:45 Grabenlose Sanierung in Göttingen
• Reparatur und Sanierung unter Gebührengesichtspunkten
• Qualitätsanforderungen und Ausschreibung
• Reparatureinsatz mit Roboter in Göttingen: Erfahrungsbericht
• Sanierung mit Inlinern in Göttingen: Erfahrungsbericht
Dipl.-Ing. Annette Hellriegel, Stadtentwässerung Göttingen
16:45 - 17:00 Diskussion
17:00 - 17:45 Auswahl von Rohrmaterialien • Erfahrungen mit herkömmlichen Rohrwerkstoffen
• Definition der Anforderungen an Rohrwerkstoffen
• PEHD der Werkstoff für 21. Jahrhundert?
Dipl.-Ing. Manfred Fiedler, Stadtentwässerung Göttingen
17:45 - 18:00 Diskussion
19:00 - 22:00 Candlelight-Dinner über den Dächern von Göttingen
Programm 01. März | 27. März 2001

Leitung: Dipl.-Ing. Manfed Fiedler, Stadtentwässerung Göttingen


08:00 Beginn der Ausstellung
09:00 - 09:15 Begrüßung Baudirektor Dipl.-Ing. Friedrich Jütting, Stadtentwässerung Göttingen
09:00 - 09:15 Qualitätsmanagement der Stadtentwässerung Göttingen
• Von der Idee zum zertifizierten Eigenbetrieb
• Ergebnisse und Review
Dipl.-Ing. W. Rusteberg, Stadtentwässerung Göttingen
09:15 - 09:45 Fremwasseruntersuchung im Misch- und Trennsystemen
• Bilanzierung/Differenzierung des Fremdwassers an zwei Beispielen
• Auswirkungen
Dipl.-Ing. Stefan Geurts, Ingenieurbüro Pecher, Erkrath
09:45 - 10:00 Diskussion
10:00 - 10:30 Rechtliche Grundlagen für die Sanierung von privaten Entwässerungsleitungen
• Gesetze: Hilfsmittel oder Schreckgespenst für den Bürger?
• Was kann meine Abwassersatzung?
Dr.rer.nat. Wolfram Eisener, Stadtentwässerung Göttingen
10:30 - 10:45 Diskussion
10:45 - 11:15 Kaffeepause und Ausstellung
11:15 - 12:00 Bauherr Grundstückseigentümer:
Kooperation zwischen Bürger und Verwaltung

• Die flächendeckende Untersuchung aller Grundstücke als Aufgabe der Stadtentwässerung
• Fachliche Beratung der Grundstückseigentümer durch Ingenieurbüros
• Eine Verwaltung agiert im Hintergrund
• Ist eine konfliktfreie Durchsetzung von Sanierungsmaßnahmen auf Privatgrundstücken
Dipl.-Ing. Ninette Guse, Stadtentwässerung Göttingen
12:00 - 12:30 Diskussion
12:30 - 13:15 Das Kanalinformationssystem der Stadt Göttingen
• Kanaldatenbank umd Vermögensbewertung
• Ein- und Ausgabe der TV-Daten
• Verknüpfung der Kanaldaten mit den Grundstücken
Dipl.-Ing. Bianca Burger, Stadtentwässerung Göttingen
13:15 - 13:30 Diskussion
13:30 - 14:15 Mittagessen
14:15 - 15:00 Praxiserfahrungen der Grundstücksbearbeitung durch Ingenieurbüros
• Die effiziente Erfassung von Fremdwassereinleitungen
• Das individuelle Gespräch mit den Bürgern
• Wie lassen sich hohe Baustandards auf Privatgrundstücken erreichen?
Dipl.-Ing. Harald Ballweg, Ingenieurbüro Ballweg
15:00 - 16:30 Podiumsdiskussion
16:30 Schlusswort